19. - 23. Februar 2024

Herstellung Osterkerzen


 

19. - 25. August 2023

Pastoralraumwallfahrt nach Lourdes

 


 

Beiträge zu "Kirchen und Kapellen entdecken"

St. Margarethen-Kapelle Ohmelinge, Hildisrieden (Andreas Hurschler)

Diese Kapelle befindet unterhalb des Dorfes in der Nähe eines Bauernhofs. Sie wurde 1867/68 in neugotischem Stil erbaut. Nach dem Besuch dieser Kapelle bietet sich ebenso eine Besichtigung der eindrücklichen Pfarrkirche Maria Himmelfahrt Hildisrieden an.

Weinrebenkapelle Hünenberg, ZG (Hans Hurschler)

Die Kapelle befindet sich oberhalb eines Rebberghangs an sonniger Lage und ist ein «Ort der Kraft» mit natürlicher Energiezone. Da die Weinrebenkapelle der «Mutter vom guten Rat» geweiht wurde, suchen hier viele Muttergottesverehrer Trost und Zuflucht.

Kirche San Romerio, Val Poschiavo (Esther Stöckli)

Die Kirche San Romerio liegt auf 1793 Meter Höhe im Val Poschiavo. Das Schiff des Kirchleins dürfte aus dem 11. Jahrhundert stammen. Chor und Turm wurden im 15. bis 16. Jahrhundert angefügt. Das Bild zeigt die Muttergottes mit San Romerio und Perpetua. Durch ein kl. Fenster fällt ein Sonnenstrahl genau am 1. Oktober, dem Tag des hl. St. Remigius, in die Kirche. Erst 1998 entdeckte man zufällig Fresken aus dem 11ten Jahrhundert an der gegenüberliegenden Wand, welche von dem Sonnenlicht angestrahlt werden. Der Schlüssel zur kleinen Kirche wird in der Berghütte San Romerio aufbewahrt, wo du gerne nach einer Besichtigung fragen kannst.

Die Kirche Scherzligen, Thun (von Silvia Hurschler)

Die Kirche Scherzligen wurde im Jahr 762 erstmals urkundlich erwähnt. Sie steht am Ufer der Aare zwischen hohen Bäumen. Es ist ein Ort der Kraft, der uns hilft, wieder zu unserer Mitte zu finden.

Katholische Kirche Maria-Lourdes in Dussnang, TG (von Andreas Hurschler)

Diese neugotische Kirche wurde von 1888 bis 1892 nach den Plänen des Architekten August Hardegger erbaut. Es ist der erste Kirchenbau der Schweiz, der in Beton konstruiert wurde. Sehr beeindruckend ist der Innenraum der Kirche mit seiner imposanten Höhe, der reichen Ausstattung und den hellen Farben.

Burgkirche St. Roman von Raron (von Silvia Hurschler)

Schon der Weg zur Kirche, durch enge Gassen, vorbei an alten, blumengeschmückten Häusern ist sehr interessant. Der folgende Aufstieg ist zwar anstrengend, aber es lohnt sich. Im Innern der Kirche gibt es viel zu bestaunen. Also genügend Zeit einplanen! Auf dem Friedhof der Burgkirche befindet sich das Grab von Rainer Maria Rilke. Am Fusse des Burghügels kann man die Kirche St. Michael besichtigen, die vollständig in den Felsen gehauen wurde.

Kapelle Maria Hilf in Unterrüti, Merenschwand (von Andreas Hurschler)

Diese Kapelle wurde 1868 von Wilhelm Keller geplant (gleicher Architekt wie bei der Pfarrkirche St. Konrad, Grosswangen). Die Kapelle befindet sich etwas ausserhalb des Dorfkerns, gut sichtbar von der Strasse aus. Ihr Platz wurde mit Bedacht gewählt, er bietet sich als Ort des Innehaltens und ruhigen Betens an. Es lohnt sich ebenso ein Besuch der Pfarrkirche St. Vitus, Merenschwand, geplant von Architekt August Hardegger.

 


 

30. Mai - 4. Juni 2023

Seniorenferien


 

18. - 26. März 2023

Chelewoche 12

 


 

6. - 10. März 2023

Herstellung der Osterkerze


 

9. - 14. Oktober 2022

Romreise Ministranten