Besondere Tage

Blasiusfest in der St. Blasius Kapelle Alberswil

Auf einem kleinen Moränenhügel stehend, überblickt der helle, frühbarocke Bau in majestätischer Art und Weise die weite und schöne Landschaft rund um Burgrain.

Wie aus alten Dokumenten hervorgeht, soll bereits im 11. Jahrhundert eine Kapelle auf diesem Hügel gestanden haben. Somit ist das Heiligtum wohl sicher die älteste Kirche dieser Gegend.

Von den damaligen Grundherrschaften, den Lenzburgern und den Habsburgern, ging St. Blasius in den Besitz der kirchlichen Obrigkeiten über. Heute ist sie im Besitze der Kirchgemeinde Ettiswil.

Im Jahre 1407 wurde das kleine Gotteshaus dem  heiligen Blasius, Nothelfer bei Halsleiden, geweiht.

Die heutige Kapelle (erbaut 1678 - 1682) steht unter Denkmalschutz. Das "Bläsi" so der Volksmund, einst ein vielbesuchter Wallfahrtsort, ist heute zur beliebten Trauungskapelle geworden.

 

 

Am 3. Februar finden viele Gläubige den Weg zum Gottesdienst in die St. Blasius Kapelle. Anschliessend wird der Blasiussegen gespendet. 

 


 

Christi Himmelfahrt

Der Auffahrtsumritt ist ein religiöser Brauch der auch in unserer Pfarrei aufrechterhalten wird und beginnt um 6.00 Uhr morgens bei der Sakramentskapelle. Der Ettiswiler Umritt ist der älteste in der Schweiz und über 500 Jahre alt.

Die 15 km lange Prozession mit dem Zelebranten auf Pferd, den Reiter und Fussvolk führt den Gemeindegrenzen entlang über Feld und Flur nach Kottwil und Alberswil wo je ein Gottesdienst gefeiert wird und wieder zurück zur Pfarrkirche Ettiswil. An den verschiedenen Wegkreuzen und bei den Weilern wird angehalten und um Gottes Segen über die Felder, Wälder, Höfe, Menschen und Tiere erbittet. Ab Kottwil wird die Prozession von der Feldmusik Ettiswil begleitet. Am Mittag erfolgt unter Glockengeläut der feierliche Einzug zur Pfarrkirche Ettiswil.

Im Anschluss wird der Segen über die Pferde, Reiter und Fussvolk erteilt.

Umritt-Ablauf

 

06.00 Start bei der Sakramentskapelle

07.45 Gottesdienst in der Mehrzweckhalle Kottwil

08.30 Abmarsch in Kottwil

09.45 Verpflegung bei der Grasag Ettiswil

10.15 Abmarsch bei der Grasag

11.00 Gottesdienst in der Mehrzweckhalle in Alberswil

11.45 Abmarsch in Alberswil

12.15 Ankunft bei der Pfarrkirche in Ettiswil

Schlusssegen

Anschliessend Grillplausch auf dem Gemeindeparkplatz Ettiswil


 

Auffahrt 2019


 

Chäpellifest Seewagen

Traditionsgemäss findet Ende Juni der Gottesdienstbei der Siebenschläfer-Kapelle in Seewagen statt. In den letzten Jahren durfte man stets bei herrlichem Wetter den Gottesdienst unter freiem Himmel feiern. Sollte es, was die Seewager nicht hoffen, Regen geben, steht die Tabakschür von Beat Bisang zur Verfügung.

Das Innere der Kapelle erinnert an die Geschichte der Siebenschläfer von Ephesus. Die aus dem 17. Jahrhundert stammende Kapelle wurde letztes Jahr renoviert und strahlt nun wieder in neuem Glanz als Tor zu Seewagen. Im Lichte der untergehenden Sonne stets ein ganz besonderer, besinnlicher Ort für den Gottesdienst zu Ehren der Siebenschläfer.

Im Anschluss an den Gottesdienst lädt die Kapellengenossenschaft Seewagen jeweils zu Speis und Trank in die Tabakschür ein.

 

 


 

Sakramentsfest

Aus der Pfarrkirche von Ettiswil wurde am 23. Mai 1447 eine Hostie gestohlen. Der Täterin, Anna Vögtlin, gelang es durch das Eisengitter des Sakramentshäuschens eine Hostie zu entwenden. Am Ausgang des Dorfes jedoch war es ihr, als ob die Hostie ein gewaltiges Gewicht bekäme und sie liess sie in die Nesseln fallen. Man fand später die Hostie und in einer feierlichen Prozession wurde der Leib des Herrn in die Kirche zurückgebracht. Am Fundort, weihte man 1448 einen Altar in einer hölzernen Kapelle ein.

Später liess das Kloster Einsiedeln eine gotische Kapelle bauen. Diese wurde 1450 fertiggestellt. An der südlichen Seitenwand finden wir 18 Fresken über den Hostienraub und die Entstehung der Kapelle.

Verschieden Päpste bewilligten der Pfarrei Ettiswil den Ablass.

Deshalb wird nun jedes Jahr am 2. Sonntag im September das Hostienwunder als Sakramentsfest gefeiert.